Heute ist mal wieder ein Tag, an dem ich mir einfach eine Auszeit nehme. Außer diesem Video mache ich heute nichts. Manchmal ist es witzig, wenn die Leute denken, ich wäre so ein richtiger Workaholic. Sie glauben nur weil ich erfolgreich mit meinem eigenen Business bin, dass ich dafür mindesten 7 Tage die Woche arbeiten würde, also durch mein Leben hetzen. Und klar die Stressphase kenne ich auch. Jeder hat sie, wenn er am Anfang steht und Unternehmer werden will. Ich habe früher auch in einem großen Konzern sehr sehr viel gearbeitet. Aber am Anfang weiß man auch noch nichts. Irgendwann ist das dann aber nicht mehr so, dass du mehr Zeit investierst und auch mehr dafür bekommst. Das funktioniert nur am Anfang. Du lernst und arbeitest viel und wirst immer besser.

Die Wahrheit ist: Heute arbeite ich nur 4,5 Tage in der Woche und das hat auch einen guten Grund. Denn wenn du immer nur arbeitest und arbeitest und durch dein Leben hetzt, dann wirst du auch nicht reicher. Oder hast du dich noch nie gefragt, warum es so viele Menschen gibt, die hart arbeiten, aber nicht reicher werden? Das was mich reicher gemacht hat, war nicht die harte Arbeit, sondern das Umschalten meiner Gedanken. Denn wenn du tolle Ideen kreieren willst oder Lösungen suchst, dann brauchst du Zeit und Platz für deine Gedanken. Die viele Arbeit schränkt dich eher ein. Sie verhindert, dass du wirklich weiter kommst. Du musst wissen wofür du arbeitest, eine Idee davon haben. Das bringt dich wirklich voran und nicht nur arbeiten, arbeiten, arbeiten. Nur so kannst du auf ein neues Level kommen.